PRISMA®-Brille – CLASSIC LiTE95 Anti-Blaulicht – E704
PRISMA®-Brille – CLASSIC LiTE95 Anti-Blaulicht – E704
PRISMA®-Brille – CLASSIC LiTE95 Anti-Blaulicht – E704
PRISMA®-Brille – CLASSIC LiTE95 Anti-Blaulicht – E704
PRISMA®-Brille – CLASSIC LiTE95 Anti-Blaulicht – E704
PRISMA®-Brille – CLASSIC LiTE95 Anti-Blaulicht – E704
PRISMA®-Brille – CLASSIC LiTE95 Anti-Blaulicht – E704
  • -10%
PRISMA®-Brille – CLASSIC LiTE95 Anti-Blaulicht...
PRISMA®-Brille – CLASSIC LiTE95 Anti-Blaulicht...
PRISMA®-Brille – CLASSIC LiTE95 Anti-Blaulicht...
PRISMA®-Brille – CLASSIC LiTE95 Anti-Blaulicht...
PRISMA®-Brille – CLASSIC LiTE95 Anti-Blaulicht...
PRISMA®-Brille – CLASSIC LiTE95 Anti-Blaulicht...
PRISMA®-Brille – CLASSIC LiTE95 Anti-Blaulicht...

PRISMA®-Brille – CLASSIC LiTE95 Anti-Blaulicht – E704

51102
51,75 € 57,50 € -10%
Bruttopreis Lieferzeiten 5 bis 8 Werktage

Eine gerahmte Brille zum Schutz der Augen vor künstlichem Blaulicht (Makula- (AMD) und Netzhautdegeneration), das von Flachbildschirmen (TV, PC etc.), Kompaktleuchtstofflampen und LEDs erzeugt wird, ist unerlässlich.

  MwSt

Mehrwertsteuer 20%, ausgenommen für Lieferungen außerhalb der EWG.

 

Zeit, Ihre Augen zu schützen!

Computerbildschirme sind nicht so harmlos, wie die Leute denken. Das Flimmern von Frequenzen, die mit bloßem Auge kaum wahrnehmbar sind, und die große Menge an optischer und elektromagnetischer Strahlung behindern unsere Sicht und sind höchstwahrscheinlich schädlich für unsere Augen. Besonders TFT-Flachbildschirme mit Quecksilberfrequenzen oder LEDs strahlen mit einem hohen Anteil an blauem Licht. Dieser anormale Blaulichtanteil erschwert nicht nur das Sehen, sondern wirkt sich auch schädigend auf Stoffwechselvorgänge aus, die in wissenschaftlichen Experimenten an Augenzellen beobachtet wurden.

BRILLE: LiTE95. Hoher Blaulichtschutz von 95% bis 500nm dank voll entspiegeltem BluelightProtect LiTE95 Amberfilter mit besserer Farbtreue und 75% Lichtdurchlässigkeit - wissenschaftlich entwickelt in Deutschland.

VERWENDUNG: ideal für längere Bildschirmzeiten während des Tages, wenn der Körper weniger empfindlich auf blaues Licht reagiert, sowie bei geringerer Belastung durch blaues Licht und mit weniger prädisponierten Augen. Auch abends mit guter Farbtreue vor dem Fernseher.

VORTEILE: Im Laufe eines Tages können Sie problemlos viele Stunden Bildschirmzeit ansammeln. Insgesamt ist die Blaulichtbelastung auch für gesunde Augen enorm. Der BluelightProtect LiTE95-Filter ermöglicht ermüdungsfreies und augenschonendes Arbeiten am Bildschirm und erhöht Kontrast und Sehschärfe. Ideal auch für Kinder.

RAHMEN: KLASSISCH. Multifunktionaler, leichter und bruchsicherer Sportrahmen aus bisphenolfreiem Schweizer Grilamid TR90 UV mit hartbeschichteten gewölbten Gläsern, die das Sichtfeld gut umschließen und vor Zugluft und Streulicht schützen. Dank BluelightProtect und UV400-Filter perfekter Schutz vor Sonnenstrahlen und schädlichem Blaulicht für die Augen. Die bernsteinfarbene Tönung und die vollständige Antireflexbeschichtung erhöhen den Kontrast und verbessern die Sicht.

DESIGN: Der harmonisch abgestimmte Rahmen und die Bügel in Anthrazit-Metallic in Kombination mit den bernsteinfarbenen Gläsern machen die PRISMA Classic zu einem Mode- und Sport-Accessoire über den Sport hinaus. Weiche Nasenpads aus Gummi und weiche Bügelenden sorgen für einen sicheren, leichten und bequemen Sitz in Ruhe und in Aktion.

Schützen Sie sich vor der Lichtstrahlung von TFT- und LED-Flachbildschirmen mit einer PRiSMA bluelightprotect Bildschirmbrille.

Moderne Flachbildschirme (PCs und Fernseher) emittieren Licht mit hohem Blauanteil, mit einem hohen Anteil an kurzwelligen (blauen) Spektralanteilen. Dieses Licht belastet die Augen stark und kann sie irreversibel schädigen. Licht mit hohem Blauanteil hat auch einen negativen Einfluss auf den Hormonhaushalt (zB Melatonin), was zB zu Schlafstörungen führen kann. Für den Körper bedeutet das Dauerstress.

Viele Menschen klagen über Probleme wie rote, brennende und tränende Augen bei längerer Bildschirmarbeit. Normale Bildschirmbrillen mit klar getönten Gläsern schaffen hier keine Abhilfe.

PRiSMA-Filterscheiben mit spezieller Filterbeschichtung schützen Ihre Augen, indem sie den hohen Blauanteil im Licht sicher herausfiltern.

LiTE95-Filtergläser sind etwas klarer als die PRO99-Variante. Gute Farberkennung. Auch zum Fernsehen geeignet.

Ein Arbeiter kann leicht 4000 Stunden oder mehr Lichtstrahlung und Quecksilber in nur einem Jahr ausgesetzt sein. Schützen Sie Ihre Augen daher unbedingt mit einer PRISMA® Computerschutzbrille! Dazu kommen noch all die Energiesparlampen oder Schreibtischlampen, die die gleichen Probleme machen.

Das Modell "Classic Office lite95" bietet eine etwas geringere Blaufilterung, aber eine bessere Farberkennung und ermöglicht das Autofahren.

Die Linsen sind mit einer Antireflexbeschichtung behandelt, um unangenehme Reflexionen zu minimieren, sparsam fluoreszierend.

Gelbe PRiSMA® „Classic office lite“ Computerbrille mit grau-blauem Pearl-Rahmen und „office lite“-Gläsern mit Antireflexbeschichtung, Mikrofaserbeutel und Mikrofaser-Reinigungstuch.</ p>

Die Blaulichtfilterung ist bei der „Office lite“-Brille geringer, dafür kann sie aber auch in Umgebungen mit weniger Licht getragen werden. Neugier. Es ist eine gute Alternative als Büroschutz für Menschen.

460-2415-Tableau-types-de-lentilles-Prisma.jpg

Warum "bluelightprotect" Blauschutz?

  • Blaulichtschutz LiTE ca. 95 % (bis zu 500 nm)
  • Glanzreduzierung
  • Kontrastverstärkung
  • Quecksilberlicht in TFT- und LED-Bildschirmen vorhanden
  • Das Spektrum des natürlichen Lichts im Vergleich zu Kompaktleuchtstofflampen
  • Augenabstand
  • Störung des Hormonhaushalts
  • Keine Chance für Augenregeneration!
  • Das Anpassen der Bildschirmhelligkeit bietet keinen Schutz.
  • Ermüdungsfreies Sehen
  • Case-resistent und leicht
  • 100 % UV400-Schutz

Die Risiken des modernen Lichts

Durch ihren hohen Rotanteil im nahen Infrarot und ihre langen Wellenlängen waren unsere guten alten Glühlampen für unsere Augen angenehm zu tragen. Neue moderne Lichtquellen auf Quecksilberbasis müssen dagegen deutlich kritischer betrachtet werden. Quecksilberhaltige Lichtquellen finden sich in der Hintergrundbeleuchtung von LED-Flachbildschirmen (Laptops und Desktop-Computer) sowie in LED-Fernsehbildschirmen, Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren. Die größte Störung des Auges verursachen TFT- oder LED-Bildschirme, vor denen sich Menschen im Laufe ihres Berufslebens täglich mehrere Stunden aufhalten. Zusätzlich zu den elektromagnetischen Feldern, die von Bildschirmen ausgehen, trägt Leuchtstoffbeleuchtung am Arbeitsplatz dazu bei, diese negativen Auswirkungen zu verstärken

Quecksilberlicht in TFT-Bildschirmen Flachbildschirme verwenden Quecksilberlicht als Hintergrundbeleuchtung. Dieses Licht wird wie bei Leuchtstoffröhren durch die Gasentladung erzeugt. Während sich das Spektrum des natürlichen weißen Lichts aus einem harmonischen Farbanteil zusammensetzt, strahlen Leuchtstofflampen wie TFT-Bildschirme Quecksilberlicht aus und haben ein diskontinuierliches Spektrum. Dies führt zu einem hohen natürlichen Blauanteil (Blau, Indigo, Violett) mit hohen Energieamplituden. Allerdings hat die rote Zone, die die Durchblutung fördern soll, wenig Energie (siehe Grafik).

252-692-Graphique-lampe-fluocompacte.jpg

Lichtspektrum mit blauem Licht, gefiltert durch LiTE95-Linsen vor einem LED-Bildschirm. Wir beobachten deutlich das Verschwinden des blauen Spektrums.

Eine Gefahr für die Netzhaut?

Eine Person, die an einem Bildschirm arbeitet, blickt lange direkt in die Lichtquelle. Ungefilterte und frequenzbegrenzte Strahlung stört das normale Sehen und fördert Pathologien der Makula (AMD-Makuladegeneration), auch „Gelber Fleck“ genannt, an der Rückwand des Augapfels, wo Lutein gefunden wird. Lutein ist in hoher Konzentration in der Makula vorhanden, einem kleinen Bereich der Netzhaut, der für das Sehen und die Sehschärfe verantwortlich ist. Es ist bekannt, dass Lutein blaues Licht (UV) herausfiltert, das die Photorezeptoren im Auge angreift, bevor es in das Gewebe der Netzhaut und der Makula eindringt. Die Linse filtert ultraviolette Strahlen, aber kein blaues Licht. Dieser Blaulichtanteil kann langfristig zu irreversiblen Schäden führen, wie sie beispielsweise bei der altersbedingten Makuladegeneration (AMD), einer unheilbaren „Gelbflecken“-Erkrankung, beobachtet werden. Zahlreiche wissenschaftliche Studien zur Makuladegeneration haben bewiesen, dass blaues Licht schädlich für die Augen sein kann. Sauerstoffradikale schädigen unter dem Einfluss von blauem Licht den Stoffwechsel der Augenzellen.

Blaues Licht beeinträchtigt die Sicht!
Blaues Licht zerbricht leichter als rotes Licht. Durch die Fokussierung auf die unterschiedlichen Wahrnehmungsebenen des Auges wird beobachtet, dass langwelliges blaues Licht chromatische Aberrationen und verschwommenes Sehen hervorruft. Deshalb tragen Piloten und Sportler oft gelbe Brillen, weil sie den Blaulichtanteil filtern, was die Sehschärfe und Kontrastschärfe erhöht. Häufig erhalten AMD-Patienten ein Rezept für Brillen mit gelben Gläsern, um ihre Makula vor dem zerstörerischen blauen Licht zu schützen.

Störungen des Hormonhaushalts

Durch seinen hohen Anteil an blauem Licht und Quecksilber wirkt sich dieses Licht auch negativ auf den Hormonhaushalt aus, indem es die Produktion von Melatonin reduziert und die Produktion von Cortisol, Stresshormonen und ACTH steigert. Störungen des Hormonhaushalts können zu Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Stoffwechselstörungen, aber auch Störungen des Immunsystems, Krebs, Diabetes etc. führen

Keine Chance für Zellregeneration!
Mit nahem Rotlicht und nahem Infrarot sind wir in der Lage, Cytochromoxidasen zu aktivieren, Enzyme, die für die Funktion der Mitochondrien wichtig sind, die Wundheilung fördern und die Reparatur von Gewebeschäden fördern zelluläre Ebene. Wenn Sie den größten Teil des Tages in quecksilberhaltigem Licht verbringen und dann lange auf Computerbildschirme starren, werden Ihre Augen mit blauem Licht überflutet. Da dieses Licht nicht die Anteile an rotem und infrarotem Licht hat, die die Durchblutung verbessern sollen, ist die Regeneration oft unzureichend.

Helligkeitsregelung bietet keinen Schutz
Die Anpassung der Helligkeit eines Computermonitors ändert die Modulation und Impulsbreite der Lichtquelle auf eine bestimmte Frequenz. Wenn die Helligkeit des Bildschirms verringert wird, werden somit die Pausen zwischen den Pulsen länger, aber die Leistung der Pulse wird nicht reduziert. Daher dringt der Lichtimpuls immer so tief in das Gewebe des Organismus ein, selbst wenn das Auge eine geringere Helligkeit wahrnimmt, die durch eine Änderung der Frequenzmodulation des Bildschirms erzeugt wird. Außerdem verstärkt es die Pulsation von Signalen, die das biologische Gleichgewicht noch mehr stören können als Dauersignale. Enten. TFT-Bildschirme hören erst auf zu "flimmern", wenn sie mit maximaler Intensität beleuchtet werden! Aus diesem Grund wird empfohlen, die Bildschirme maximal einzustellen und eine spezielle Prisma®-Computerschutzbrille zu tragen.

Schützen Sie Ihre Augen!
Um die Augen vor mechanischen und chemischen Gefahren zu schützen, ist das Tragen einer Schutzbrille notwendig und üblich. Doch die Gefahr durch ungeschütztes Arbeiten an Bildschirmen und unter Leuchtstofflampen wird von der Schulmedizin oft heruntergespielt oder geleugnet, obwohl die oben genannten schädlichen Mechanismen bereits in Zellversuchen nachgewiesen wurden. Wer will schon Risiken eingehen und warten, bis das alles in ein paar Jahren endgültig bestätigt und anerkannt wird? Liefert die konventionelle medizinische Forschung alle endgültigen Beweise? Ist die gesamte Forschung unabhängig, wenn wir die wirtschaftlichen Interessen der Branche kennen? Wenn Sie sich einmal schützen wollen, empfehlen wir Ihnen heute vorsorglich das Tragen der Prisma ® -Schutzbrille.

Spezifikationen:

Für alle Prisma®-Objektive werden nur hochwertige und den Standards entsprechende Materialien verwendet. Alle PRiSMA®-Brillen sind CE-zertifiziert und erfüllen die Anforderungen aller internationalen Normen.
Alle Fassungen und Gläser sind schlagfest, langlebig und mit einer Antireflexbeschichtung versehen. Die durch Lichtreflexionen verursachten Störungen werden reduziert, was zu einem besseren Kontrast führt.

Die Brille bietet mit "UV-400"-Schutz einen guten UV-Schutz. Diese Brille ist ideal als Sonnenbrille für mittlere oder schwache Lichtverhältnisse.

Brillentypen und sowohl Orange- als auch Gelbfilter können je nach Art der Beleuchtung verwendet und bei Bedarf abgewechselt werden. Der Benutzer kann sehr einfach definieren, welcher der beiden Filter er nach seinen Bedürfnissen verwenden möchte.

Die gelbe Brille "Classic Office lite" kann als Sonnenbrille verwendet werden. Zusätzlich steigert die gelbe „Classic Office lite“-Lünette durch ihren Kontrast die Fahrqualität (nur in Europa zugelassen, nicht in den USA und Australien). Die orange Farbe der „Classic Office“-Brille ist nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Ideal für Tag- und Nachtfahrten ist jedoch die Wahl der Modelle DRIVE NIGHT & TAG

Reinigung und Pflege:

Warmes Wasser mit etwas Spülmittel kann verwendet werden. Mit einem weichen Tuch (z. B. Mikrofasertuch) trocknen, um Kratzer zu vermeiden. Um einen vorzeitigen Verschleiß der Linsenbehandlung zu vermeiden, verwenden Sie keine Papiertücher oder andere Holzfaserprodukte auf den Linsen.

Garantie:

PRiSMA®-Gläser haben eine zweijährige Garantie auf Material und Verarbeitung. Der regelmäßige Gebrauch von Brillen kann sehr feine Kratzer auf den Gläsern hinterlassen. Dies ist normaler Verschleiß und garantiert nicht die Ausführung der Garantie.

Kommentare (0)
Aktuell keine Kunden-Kommentare